07 | 12 | 2021

Aktuelles aus der Pfarrei St. Clemens

Küster von St. Clemens, Herr Josef Brötz geht in Rente! Nachfolge geregelt

Aus seiner Anstellung als Küster von St. Clemens am 1. September 1992 sind 28 Dienstjahre geworden. Jetzt wird Herr Josef Brötz zum 1. Dezember 2020 in Pension gehen. Dazwischen liegt für ihn eine beruflich erfüllte Zeit. Dazu zählen u. a. die Vor- und Nachbereitung unzähliger Gottesdienste, die Reinigung von Kirche und Pfarrzentrum, vielfältige Hausmeisterdienste, Blumenschmuck und Weihnachtskrippe. Gewissenhaft und aus einem geerdeten Glauben heraus übte Herr Brötz seinen Beruf aus, seinem Namenspatron Josef gleich, ohne viele Worte, meist unauffällig im Hintergrund, aber wirksam. Die längste Zeit war Pfr. Ludwig Müller sein „Chef“. Ich denke, dass ich heute neben den Pfarrangehörigen auch in seinem Namen Herrn Brötz ein herzliches Dankeschön sagen darf. Er hat, wie man so schön sagt, seine Sache gut gemacht!

Wie geht es nun in St. Clemens weiter? Mit dem Ausscheiden von Herrn Brötz wird der Küster von St. Veit, Herr Heinz Bous, nahtlos die Küstertätigkeit in St. Clemens mit in seinem Arbeitsumfang übernehmen. Es wird Herrn Bous freuen und entlasten, dass sein scheidender Kollege ihm zugesichert hat, ihm auch weiterhin bei Bedarf zur Seite zu sein.